Service incendie

Das Jahr 2007 wird für den Beginn einer neuen Ära im Feuerlöschwesen unserer Stadt stehen. Die Einführung einer hauptamtlichen Dienststelle, besetzt mit freiwilligen Feuerwehrmännern, die bei der Gemeinde beschäftigt sind und die im Tagesverlauf, also während ihrer Arbeitszeit, für Aufgaben im Rettungsdienst zur Verfügung stehen, wird als Escher Modell bezeichnet.

Ca. 117 Einsätze in der kritischen Zeitspanne von 06:00 - 17:00 Uhr wochentags, davon 18 Brandeinsätze und 99 technische Hilfeleistungen lassen wohl keinen Zweifel an der Notwendigkeit und dem Zeitpunkt der einführung dieser Dienststelle aufkommen.

  

Seit dem Jahr 2014 arbeiten 7 Feuerwehrmänner, die im Besitz von FGA, BAT1, BAT2, Sauvetagelehrgang, Atemschutzgeräteträger und einem C-Führerschein sind. Jedoch werden sie vom rest der Mannschaft im Fall eines Großalarm unterschtüzt.

 

Aufgaben des "service d'incendie":

BERNAR Guy
Chef de service / Verantwortlicher für den vorbeugenden Brandschutz der Stadt Esch/Alzette

KIRSCH Marco
Chef de corps adjoint / Verantwortlicher Atemschutzmannschaft

HILGER Ro
Chef de section / secrétair administratif

NEITSCHER Kevin 
Chef de section / Gerätewart / Mitglied der Atemschutzmannschaft

CODIGNONI Luca
Chef de section / Gerätewart / Kleiderkammer

SCHWEICH Fredy
Gerätewart / Fuhrpark

THEIS Edmond
Gerätewart / Kleiderkammer