Intensiv-Transport Mobil / Schwerlast-Rettungswagen

 

- Bezeichnung: ITM

- Baujahr: 2012

- Fahrgestell: Mercedes Sprinter 519 CDI (mit Ladebordwand 750 kg)

- Aufbau: Binz

- Besatzung: Agrès (1+2)


Im November 2012 wurde der alte Schwerlast-RTW (Rettungswagen) der Protection Civile durch ein neues multifunktionales Fahrzeug ersetzt. Ein so genannter Intensiv-Transportwagen, welcher auf Drängen des INCCI (Nationales Herzzentrum Luxemburg) in Zusammenarbeit mit der Verwaltung der Hilfsdienste beschafft wurde, konnte seinen Dienst am Escher Zivilschutzzentrum aufnehmen.

Es handelt sich hierbei um einen Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI mit einem Kofferaufbau der Fa. Binz. Das Fahrzeug kann auch als Schwerlast-Rettungswagen für übergewichtige Patienten genutzt werden. Hierzu ist neben einer Ladebordwand (Tragfähigkeit 750kg) auch eine Spezialtrage im Fahrzeug verbaut, welche bis zu 400 kg belastet werden kann. Ebenso können Krankenhausbetten im Fahrzeug verlastet werden.

Als weitere Besonderheit verfügt das Fahrzeug über ausgefeilte Bordtechnik und Akkus, so dass im Fahzeug alle medizinische Geräte bis zu 3 Stunden ohne externe Stromversorgung oder Motorfunktionen betrieben werden können. Neben der erwähnten Sondernausstattung sind alle Notwendigen Beatmungs- und Überwachungsgeräte im Fahrzeug verstaut. Darüber hinaus ist auf dem Fahrzeug die komplette Notfallausrüstung verstaut, welche auch in der Regel- Rettungswagen untergebracht ist.

Ausrüstung:
Verbandsmaterial, Notfallrucksack, KED, Stifneck, Vakuummatratze, 2 Absaugpumpen, Diagnostikmaterial, Infusion und Zubehör, Beatmungsbeutel, Desinfektionsmaterial, Kinder- und Verbrennungstasche, Schaufeltrage, Tragestuhl (bis 227kg belastbar), elektro- hydraulische ROLL-IN Trage (FERNO, bis 400kg belastbar), LIFEPAK 15, Oxylog 3000plus (Beatmungsgerät), 8 Perfusor (Fresenius), Automatisch Externer Defibrilator, Bordeigene Stromversorgung während 3 Stunden, Tragtuch (bis 400 kg belastbar), Spineboard (bis 350kg belastbar)