Fuhrpark

Ambulanz der Feuerwehr

wurde später den Secouristen, Croix-rouge Esch/Alzette übergeben

- Baujahr: 1957

Ambulanz der Escher Feuerwehr

Rüstwagen ''Base de Support Régionale de la Protection Civile''

- Jahre: 1978

- Baujahr: 1910 

- Aufbau: Magirus

- Höhe: 17m

- Baujahr: 1932

- Aufbau: Magirus

- Pumpenleistung: 1500l/min

- Ausgemustert : 1962 

Rettungsboot  "Base de Support Régionale da la Protection Civile"

- Baujahr: 1998

- Aufbau: Pionier Viking

- Ausgemustert: 2009

Drehleiter

- Baujahr: 1958

- Fahrgestell: Magerus-Deutz

- Besatzung: 1+5

- Steighöhe: 30m

- Ausgemustert: 1975

Drehleiter mit Korb

- Baujahr: 1975

- Fahrgestell: Magirus-Deutz

- Besatzung: 1+5

- Steighöhe: 30m, hängender Rettungkorb

- Ausgemustert: 2001

US-Dodge (mit TS-Anhänger)

Gehörte dem Wasserwerk der Escher Gemeinde. Wurde auch Notfalls für die Feuerwehr als Gerätewagen eingesetzt.

Gerätewagen (leichter RW)

- Inbertiebnahme: Vom Geschäftshaus Wagener-Jung im Jahre 1978 geschenkt

- Fahrgestell: VW Eigenbau

- Besatzung: 1+2

- Bestückung: technische Hilfeleistung

- Ausgemustert: 1992

Gerätewagen-Atemschutz

- Baujahr: 1990

- Fahrgestell: Ford Transit

- Aufbau: Roemen

- Besatzung: 1+2

- Ausgemustert: 1997

Gerätewagen-Kipper (Ehemalig GW-Atemschutz)

- Baujahr: 1997

- Fahrgestell: Ford Transit

- Aufbau: Roemen

- Besatzung: 1+2

- Ausgemustert: 2010

Gerätewagen - Medizin  "Base de Support Régionale de la Protection Civile"

- Baujahr: 2004

- Fahrgestell: Mercedes Vario

- Aufbau: Binz (D)

- Besatzung: 1+2

- Inbetriebnahme: wurde im Jahres 2010 von der BNS Lingten an der Escher Feuerwehr übergeben

- Ausgemustert: wurde am Juli 2012 an das Einsatzzentzum Düdelingen übergeben 

Kommandofahrzeug

- Baujahr: 1961

- Fahrgestell: Audi 100

- Ausgemustert: 1989

Kommandofahrzeug

- Baujahr: 1990

- Fahrgestell: Ford-Sierra

- Ausgemustert: 1999

Kleinalarmfahrzeug

- Baujahr: 1997

- Fahrgestell: Citroën-Berlingo

- Ausgemustert: 2002

Schwers-Löschgruppenfahrzeug

- Aufbau: Klöckner-Humbold

- Baujahr: 1935 von mehreren Firmen

- Leistung: 1500l/min

- Besatzung: 1+8

- Ausgemustert: 1945

MTW

Mannschaftstransportwagen

- Baujahr: 1979

- Fahrgestell: Bedford

- Besatzung: 1+8

Mannschaftstransportwagen

- Baujahr: 1993

- Fahrgestell: Citroen C25

- Ausgemustert: 2005

Mannschaftstransportwagen "Base de Support Régionale de la Protection Civile"

- Baujahr: 1997

- Fahrgestell: Ford-Transit

- Besatzung: 1+8

- Ausgemustert: 2006

Rettungswagen 2  "Base de Support Régionale de la Protection Civile"

- Baujahr: 2007

- Fahrgestell: Mercedes Sprinter 318 CDI

- Aufbau: Binz (D)

- Besatzung: 1+2

 

Das Rettungswagen ist das Fahrzeug des Rettungsdienstes für die Notfallrettung. Es wird benutzt um Notfallpatienten zu versorgren und in eine speziallisierte Klinik zu transportieren.

 

Ausrüstung:

Verbandsmaterial, Notfallrucksack, KED, Stifneck, Vakuummatraze / Vakuumschienen, Absaugpumpe, Diagnostikmaterial, Infusionen und Zubehöhr, Beatmungsbeutel, Hygienematerial, Kindernotfallkoffer, Verbrennungskoffer, Schaufeltrage, Tragestuhl, Tragetuch, "Stollenwerk" Krankentrage bis 250kg, Automatischer Externer Defibrillator.

Rettungswagen für Übergewichtige Personen "Base de Support Régionale de la Protection Civile"

- Baujahr: 2003

- Fahrgestell: Mercedes-Benz Sprinter

- Aufbau: Binz (D)

- Besatzung: 1+2

- Ausgemustert: wurde im November 2012 an das Einsatzzentrum Ettelbrück übergeben

Rüstwagen "Base de Support Régionale de la Protection Civile"

- Baujahr: 1979

- Fahrgestell: Mercedes-Benz

- Aufbau: Ziegler

- Besatzung: 1+2

- Stromgenerator: 12kVA

- Ausgemustert: 2001

Schaum-Wasserwerfer Anhänger "Base de Support Régionale de la Protection Civile"

- Baujahr: 1976

- Durschflussleistung: 2400l/min

- Wurfweite: ca. 50m

- Ausgemustert: 2003

Schlauchwagen 1000 m A-Schlauch  "Base de Support Régionale de la Protection Civile"

- Baujahr: 1987

- Ausgemustert: August 2012

- Fahrgestell: Mercedes Unimog

- Aufbau: Comes (L)

- Besatzung: 1+2

- Ausrüstung: 1000 Meter A-Schlauch (Ø110 mm), Schlauchbrücken, Saugschläuche, Wasserführende Armaturen.

- Ausgemustert: 2012

Schlauchwagen "Base de Support Régionale de la Protection Civile"

- Baujahr: 1976

- Fahrgestell: Ford, umgebautes Militärfahrzeug

- Bestückung: 1000m Förderschlauch A (110mm) 2 TS 16/8

Tanklöschfahrzeug

- Baujahr: 1962

- Fahrgestell: Mercedes-Benz

- Aufbau: Metz

- Besatzung: 1+5

- Pumpenleistung: 1600l/min bei 8 bar, 200l/min bei 32 bar

- Löschwasserbehälter: 2400 l

- Ausgemustert: 1993

Tanklöschfahrzeug mit 5000 Liter Wasser

- Baujahr: 1986

- Fahrgestell: Mercedes-Benz

- Aufbau: Baribbi (I)

- Besatzung: 1+2

- Löschwassertank: 5000 Liter

- Schaummitteltank: 500 Liter

- Feuerlöschkreiselpumpe: FP 30/8 Niederdruck

- Ausgemustert: November 2012

 

Weitere Ausrüstung: Dachmonitor 2500 L/min, Tragbarer Wasserwerfer 2500 L/ min, 2 Hitzeschutzanzüge sowie Feuerwehrtechnische Beladung.

Mit treue 26 Dienstjahre und zahlreiche In- und Auswertige Einsatzfahten wird das älteste Tanklöschfahrzeug der Escher Feuerwehr durch das neue STLF5000 ersetzt.

Tragekraftspritze

- Baujahr: 1941-1944

- Aufbau: Klöckner-Humblod

- Leistung: 800l/min

Trocken-Tanklöschfahrzeug

- Baujahr: 1970

- Fahrgestell: Magirus-Deutz

- Besatzung: 1+5

- Pumpenleistung: 1600l/min bei 8 bar, 200l/min bei 35 bar

- Löschwasserbehälter: 1800 l

- Pulverlöschanlage: 750 kg

- Ausgemustert: 2001

Trocken-Tanklöschfahrzeug

- Baujahr: 1972

- Fahrgestell: Mercedes-Benz

- Aufbau: Metz

- Inbetriebnahme: wurde im Jahre 1993 von der ARBED an die Escher Feuerwehr übergeben

- Pumpenleistung: 1600 l/min bei 8 bar

- Löschwasserinhalt: 1800 l

- Pulveranlage: 750 kg 

- Ausgemustert: 2001